Format4plus
 

Glyptothek, München

3D-Scanning der Grabstele der Mnesarete

Das Ziel der 3D-Vermessung der Grabstele der Mnesarete, ausgestellt in der Glyptothek München, war die detaillierte Dokumentation der verschiedenen Arten der Oberflächenbearbeitung.

Einerseits erfolgte die Aufnahme der gesamten Grabstele mit dem Steinbichler T-Scan 2, der es erlaubt, Objekte dieser Größe sehr schnell aufzunehmen, bei einer Messgenauigkeit von 0,3 mm. 

Andererseits wurde um die diversen Bearbeitungsspuren zu dokumentieren der 3D-Weißlichtstreifenscanner Comet L3D (Steinbichler) verwendet. Mit einer Auflösung von 0,018 mm eignet sich dieser Scanner besonders gut um feinste Oberflächenstrukturen zu erfassen und sichtbar zu machen.

Glyptothek_Mnesarete_komplett_hochkant.jpg
Glyptothek_Mnesarete_komplett.jpg
Glyptothek_Mnesarete_Kopf.jpg
Glyptothek_Mnesarete_unten.jpg
Glyptothek.jpg