Format4plus
 

Goldmünze, Bad Staffelstein

Regenbogenschüsselchen im Museum Bad Staffelstein

Für das Museum der Stadt Bad Staffelstein wurde die Kopie einer keltischen Goldmünze, einem sogenannten Regenbogenschüsselchen, erstellt. Für die Vermessung der Münze ist der Weißlichtstreifenscanner Comet L3D der Firma Steinbichler verwendet worden, der mit einer sehr hohen Auflösung bestens geeignet ist kleine Objekte und feine Oberflächen extrem detailliert aufzunehmen.

Die Kopieerstellung der Münze erfolgte im 3D-Druckverfahren (Schichtdicke: 0,016 mm) in Kooperation mit der Hochschule Coburg, Institut für Prototypen- und Modelltechnik. Das Ergebnis wurde anschließend vom Restaurator Thomas Seidenath (Bamberg) vergoldet.

Münze_Kopie_Vorne.jpg
Staffelstein_MünzeModell.jpg
Staffelstein_MünzeModell_Rückseite.jpg